Mail

office@mediacon.at

Tel
+43 2236 931 826 0
Adresse

mediaCon GmbH
IZ NÖ-Süd, Straße 3, Objekt 41
2351 Wiener Neudorf

bestens informiert

Blog

  • Bei der Gestaltung von Digital Signage Inhalten gelten andere Gesetze sowie Terminologien wie bei der Gestaltung eines Druck-Inserates. So wird beispielsweise die Auflösung bei Computergrafiken in Pixel angegeben und definiert nur die Größe. Die Bildgröße basiert in der IT, zum

  • Ein wesentlicher Aspekt von Omnichannel-Strategien ist die plattformübergreifende Ansprache der Kunden. Im stationären Handel sind Signage Lösungen daher ein wesentlicher Baustein einer gesamtheitlichen Omnichannel-Strategie. Sie ermöglichen nicht nur eine intelligente Verknüpfung von Offline- und Online-Services, sondern bieten auch zusätzliche Mehrwerte. Dazu

  • Wir haben soeben, als strategischer Partner, gemeinsam mit der Kapsch BusinessCom AG  eine interaktive Digital Signage Lösung realisiert. Bei unserem Kunden RWA haben wir eine knapp 4x2 Meter große LED-Wall mit 1,56 mm Pitch-Abstand in Betrieb genommen. Das Besondere an

  • Das Einkaufsverhalten der Kunden von heute ist situativ. Das bedeutet sie wechseln je nach Bedarf zwischen allen vorhandenen (vom jeweiligen Anbieter bereitgestellten) Kommunikations- und Einkaufs-Kanälen. Oberste Priorität hat dabei das Einkaufserlebnis welches im besten Fall die Erwartungen der Kunden übertrifft.

  • Hoch- oder Querformat? Was ist für eine Signage Lösung das richtige Format? Es kommt ganz auf den Einsatzbereich an. Querformatige Lösungen sind für Infotainment-Anwendungen geeignet (darum ist auch das TV-Format landscape), Hochformatlösungen für Edutainment. DSB- (Digitale, schwarze Bretter) sowie Wartezonen-Lösungen

  • Guter Content ist kurzweilig, emotionalisiert und aktiviert. Im besten Fall ist er auch noch personalisiert und löst eine „call-to-action“ aus. Richtig guten Content zu generieren wird immer schwieriger. Einer der Gründe ist die kurze Aufmerksamkeitsspanne der Konsumenten. Eine Studie hat gezeigt,

  • Das alte Kaufmanns-Sprichwort „Handel ist Wandel“ gilt heute mehr denn je. Die Digitalisierung des Handels ist längst schon zur Realität geworden. Niemand kann sich diesem Trend widersetzen. Der Kauf muss emotionalisieren und gleichzeitig ein Erlebnis sein. Digitale Technologien können hier,

  • Um einen maximalen Mehrwert am Point of Sales erzielen zu können ist der richtige Content Mix der entscheidende Faktor. Digitale Informationssysteme sind allgegenwärtig und ein fester Bestandteil unseres täglichen Lebens. In Kaufhäusern und Einkaufszentren, an Bahnhöfen und in Innenstädten, überall sind

  • Für den Konsument von heute muss die Customer Journey eine Erlebnisreise sein. Er erwartet sich „Geschichten“ und keine Plakate. Informationen, Kaufanreize und Entscheidungshilfen müssen emotional ansprechend gestaltet und an seine Bedürfnisse angepasst, dargestellt sein (Storytelling). Wo finden sich digitale Berührungspunkte mit

  • In jedem Store gibt es 6 Bereiche in denen der Einsatz von Digital Signage signifikante Mehrwerte generieren kann. Die 6 wichtigsten Berührungspunkte der Kunden mit Digital Signage sind: Beim Vorbeigehen (Emotionalisierung)Beim Betreten des Shops (Orientierung)Beim Sondieren der Produkte (Impressionen)Bei der Beratung